Beatrix Antonia von Wimpffen

Beatrix Antonia von Wimpffen zu Mollberg, geb. 1808- gestorben 19.Oktober 1844. Sie war die Tochter des Obersten Dagobert von Wimpffen zu Mollberg und der Baronin Antonia Erös de Bethlenfalva. Ihre Jugend verbrachte sie auf dem Gut ihrer Eltern in Tarna-Mera in Ungarn. Nach Abschluss ihrer Ausbildung an der Universität Budapest widmete sie sich in den Folgejahren der Schriftstellerei. Ihre Beiträge wurden in der Zeitschrift “Honderü” veröffentlich.Im Mittelpunt ihres Schaffens stand die Frau in der Gesellschat des 19. Jahrhunderts. Sie veröffentlichte zahlreiche Beiträge über die Schönheitspflege der Frau. ( “Episoden aus dem Leben einer Römerin als Freskenmalerin”, “Die Frau als Arbeiterin” und ähnliche Themen)  Sie veröffentlichte ihre Arbeiten bis zu ihrem Tod 1844 unter dem Pseudonym Roza ANDA, da ihr deutscher Name im Ungarischen schwer auszusprechen war.