Jean Baron de Wimpffen

Jean Baron de Wimpffen

Leutnant im KürassierReg.Nr. 11
Jean Baron de Wimpffen

Jean Baron de Wimpffen war ein Sohn des Generals Georges Emile Joseph de Wimpffen(1872-1949) und der Charlotte Henriette Marie de Bompard (19.september 1872-gest.1969).Er wurde 1898 in Pont a Mousson geboren. Er fiel am 9.Juni 1918 bei  Plessis de Roye ,Oise

Plessis de Roye an der Somme wurde am 21. März 1918 von deutschen Truppen erstürmt: im Verlauf der Kämpfe beinahe total zerstört. Die französischen Truppen unter General Demetzt haben immer wieder versucht, die deutschen .Truppen aus dem Ort zu werfen. Bei einem dieser Angriffe fiel der Leutnant Jean der Wimpffen. Der Ort konnte erst im August 1918 befreit werden. Sein Leichnam konnte nicht geborgen werden,offensichtlich wurde er durch eine Granate zerfetzt.

Jean de Wimpffen hate drei Geschwister: Antoinette (1894 -1901), Elisabeth ( 1899- 1906) und Therese´(1902- 1998), verheiratet mit Baron Michet de Varine-Bohan.

Für erwiesene Tapferkeit wurde er während der Kämpfe mit dem Crix de Guerre ausgezeichnet.

An der Kirche  von Saint-Germain-en-Laye wurde sein Name verewigt.